Ihre Färberei für das Färben von Garnen und Stoffen

Wavcolor ist ein regionaler Partner für Textilveredelung in einer traditionellen Textilregion. Der Gedanke einer  Farbenmanufaktur liegt in der Konzentration auf:

 

Nachhaltigkeit

Regionalität

Ausbildung von Fachpersonal

Ressourcenschonung

Kurze Lieferzeiten

Internes Qualitätsmanagement

Gemeinsame Projektentwicklung

 

Diese Punkte werden mit einem sehr flexiblen, hoch motivierten und textilbegeisterten Team umgesetzt.

Dafür steht uns auch ein internes colorimetrisches Laboratorium für Farbeinstellungen und Echtheitsprüfungen zur Verfügung.

Um Ihnen ein umfaßendes Angebot, auch jenseits der reinen Lohnveredelung, anbieten zu können, bieten wir eine Plattform mit unseren Kooperationspartnern an, zu denen unter anderem die Firmen TSZ - Textile Solutions Zeinlinger GmbH. und die Framsohn Frottier GmbH zählen.

Für die Färbung von Garnen, stehen Ihnen Kreuzspulapparate in diversen Größen zur Verfügung.

Wir färben für Sie alle Substrate und deren Mischungen, ausgenommen Reinseide, konventionell oder nach dem GOTS Standard.

Folgende Partiegrößen sind realisierbar basierend auf einem Nettokonengewicht von 1 kg und 6“ Hülsenhöhe:

 

3 Konen

6 Konen

30 Konen

60 Konen

120 Konen

140 Konen

308 Konen

 

Hier handelt es sich um Richtbestückungen, innerhalb der Kesselgrößen kann noch geringfügig variiert werden.

Garnfärbung

 

Färbung von Stoffen und Stückware

Das weiche Waldviertler Quellwasser kann ohne chemische Aufbereitung für:

 

  • schonende Strangwäsche besonders für Leinen

  • färben von Frottierware

  • strangfärbungen von Wolle

 

verwendet werden.

 

Die im Ausbau befindliche Trockenappretur verfügt sowohl über einen neuen und sehr flexibel einsetzbaren Spannrahmen als auch über einen diskontinuierlichen Tumbler.

Daraus ergeben sich folgende Anwendungsmöglichkeiten:

 

  • Spannen und trocknen von Webware

  • Tumbeln von Webware – ideal für Leinengewebe um weiche Griffe mechanisch zu erzielen

  • Schonende Warendämpfung für glatte Warenoberflächen